QUIRINUS Control - Leuchtturmprojekt im NRW-Energieforschungsbericht 2021

In der Heppendorfer Erklärung forderten deren Unterzeichner:innen die zügige Etablierung eines technischen 24/7-Energiesicherheits-Monitoring unter Nutzung der Potenziale der Digitalisierung. Dieses sich nun in der Antragsphase beim PtJ (Projektträger Jülich) befindliche Verbundvorhaben "QUIRINUS Control" ist in der aktuellen Ausgabe des „Energieforschungsbericht[s] für Nordrhein-Westfalen 2021“ im Dossier „Kohlenstoffwirtschaft“ des MWIDE NRW gewürdigt und prominent aufgeführt:

„Im Bereich der Digitalisierung werden Informations- und Kommunikationstechnologien mit den Domänen Energie und Physik kombiniert. So werden zum Beispiel im Projekt QUIRINUS Control Daten in Echtzeit erfasst, analysiert und interpretiert.“ (Sonderthema – Rheinisches Revier, S. 45).

Die Übersicht zu Leuchtturmprojekten für Energiesysteme der Zukunft widmet dem Vorhaben einen eigen Beitrag: „Im QUIRINUS Forum in Heppendorf sucht man im Team nach Antworten auf die Fragestellung, ob die Stromversorgungsqualität insbesondere im Kerngebiet des Rheinischen Reviers auch in Zukunft gesichert ist. So besteht die Chance, das Rheinische Revier zu einem weltweiten Vorreiter für Energiesicherheit und Klimaschutz in Balance zu machen.“ (vgl. S. 18)
Im Namen aller IARES Unterstützer:innen danken wir dem MWIDE für das ausgesprochene Vertrauen und die mit dieser Publikation gesteigerten Präsenz unseres gemeinsamen Vorhabens in der öffentlichen Wahrnehmung. Wir wünschen allen Projektpartner:innen weiterhin viel Erfolg.

Die „Industrieallianz für REGIONALE ENERGIESICHERHEIT“ ist ein privatwirtschaftlich getragenes, parteipolitisch unabhängiges Bündnis von Unternehmen aus Industrie und Kritischen Infrastrukturen in NRW.

IARES Newsletter

Bleiben Sie auf dem laufenden - abonnieren Sie den IARES Newsletter. Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Mausklick abbestellen.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden