Klimaschutz und Energiesicherheit - in Balance!

Artikel aus "Energiewirtschaftliche Tagesfragen" vom 01.10.2021

Viele Jahrzehnte war es in Deutschland eine Selbstverständlichkeit, zu jeder Zeit genug elektrische Leistung zur Verfügung zu haben. Zukünftig steht das in Frage, denn die Versorgungszuverlässigkeit ändert sich. Die Industrieallianz für regionale Energiesicherheit (IARES) packt dieses Thema an.
Mit der zusätzlichen „Unruhe“ im Netz, die durch das zunehmende Fehlen systemrelevanter Kraftwerke und der Dominanz des stark schwankenden Wind- und Solarstroms entsteht, treten bspw. Sog. „Flicker“ auf. Darauf reagieren die Produktionsmaschinen in Gewerbe und Industrie häufig sehr empfindlich. Um die Situation in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu bringen, wurde im Sommer 2019 IARES, die Industrieallianz für regionale Energiesicherheit, gegründet.

Was haben Bäckereibetriebe, Glasproduzenten und Papierhersteller gemeinsam? Sie stellen in komplexen Prozessen sensible Produkte her – seien es Backwaren, optische Linsen oder hochwertige Papiere. Und sie alle benötigen dazu Energie – durchgängig, 24/7 an 365 Tagen im Jahr. Je diffiziler die Maschinen, desto anfälliger werden sie für Schwankungen im Stromnetz. Versorgungsunterbrechungen im Millisekundenbereich können genügen – und schon sind Sauerteig, optische Linsen und Papiere zerstört. Es entstehen hohe finanzielle Belastungen: für die Reinigung der Geräte sowie der Produktionsstraßen, für entstehende Schäden von Einzelteilen beim Neustart der Produktion oder entgangene Umsatz. Laut Versicherungen bis zu 500.000 € pro Tag. -> mehr

Die „Industrieallianz für REGIONALE ENERGIESICHERHEIT“ ist ein privatwirtschaftlich getragenes, parteipolitisch unabhängiges Bündnis von Unternehmen aus Industrie und Kritischen Infrastrukturen in NRW.

IARES Newsletter

Bleiben Sie auf dem laufenden - abonnieren Sie den IARES Newsletter. Sie können den Newsletter jederzeit mit einem Mausklick abbestellen.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden