Finanzminister Olaf Scholz zu Besuch im QUIRINUS-Forum in Heppendorf

Im QUIRINUS Forum geht es bereits jetzt richtig los!

21. August 2020, QUIRINUS-Forum Heppendorf (Elsdorf, Rhein-Erft-Kreis).

Am 21. August 2020 besuchte der Bundesfinanzminister Olaf Scholz das QUIRINUS Forum in Heppendorf, um sich über den Einsatz intelligenter Stromnetze im Rahmen der Energiewende zu informieren. Er zeigte sich tief beeindruckt davon, „dass hier sehr intensiv daran gearbeitet wird, wie wir die Sicherheit der Energienetze gewährleisten können.“ Und er ergänzte:  „Am Ende des Tages wird das dazu führen, dass wir neue, gute Arbeitsplätze bekommen.“ Scholz hob besonders hervor, dass mit QUIRINUS Control kein Projekt für die Zukunft geplant ist, sondern hier bereits jetzt die wesentlichen Schritte in Richtung eines intelligenten, digitalen Flächenkraftwerks umgesetzt werden. So kann der Strukturwandel, der den großen Energieregionen bevorsteht, angegangen werden: Klimaschutz und Energieversorgung- mit Sicherheit .

Finanzminister Olaf Scholz:

„Was mich sehr beeindruckt ist, dass hier sehr intensiv daran gearbeitet wird, wie wir die Sicherheit der Energienetze gewährleisten können, insbesondere die Stromnetze. Das musss gemessen werden, das müssen modernste Techniken eingesetzt werden, damit wir einen effizienten Nutzen haben und immer Netzsicherheit gewährleisten können.

Am Ende des Tages wird das dazu führen, dass wir neue, gute Arbeitsplätze bekommen. Und das ist jetzt kein Projekt für die Zukunft, sondern etwas, das jetzt Stück für Stück realisiert wird in dieser Hinsicht. Es geht also jetzt richtig los.

Für mich ganz wichtig, wenn wir den Strukturwandel in den großen Energieregionen hinbekommen wollen,  dann darf das kein Projekt für die ferne Zukunft sein, sondern es muss jetzt angepackt werden., dazu gehören die Netze, aber auch die Wasserversorgung.“